• Wie nutze ich Paxful Earn?
    Was ist Paxful Earn?

    Mit Earn bietet Ihnen Paxful eine attraktive und einfache Möglichkeit, um mehr aus dem Kryptowährungsguthaben Ihrer Wallet zu machen. Mithilfe von Earn können Sie Kryptowährungsbeträge in Ihre Earn-Wallet übertragen, um dafür im Gegenzug wöchentliche Zinszahlungen zu erhalten. 

    Mit unserem integrierten Zinsrechner können Sie ermitteln, welchen Ertrag Sie mit eingezahlten Kryptowährungsbeträgen erzielen können. Die mithilfe von Earn erzielten Zinserträge werden jeden Dienstag automatisch Ihrer Wallet gutgeschrieben. Sie erhalten eine Mitteilung, wenn die Zinsgutschrift erfolgt ist.

    Bitte beachten Sie, dass der Zinssatz wöchentlichen Schwankungen unterliegen kann. Den aktuellen Zinssatz können Sie in Ihrer Earn-Wallet unter Einzahlung einsehen.

    Anmerkungen:

    Derzeit ist Paxful Earn nur für Nutzer mit verifiziertem nigerianischem Identitätsdokument verfügbar. Wir arbeiten jedoch daran, Earn allen Paxful-Nutzern zugänglich zu machen. Haben Sie bitte noch ein wenig Geduld, wir halten Sie auf dem Laufenden.

    Welche Identitätsdokumente werden zur Verifizierung akzeptiert?
    Zu den akzeptierten Identitätsdokumenten zählen Führerscheine, Reisepässe und nationale Personalausweise.
    Wie verifiziere ich meine Identität, um Earn nutzen zu können?

    Um Earn nutzen zu können, müssen Sie zunächst Ihre Identität verifizieren; folgen Sie hierzu der folgenden Schritt-für-Schritt-Anleitung:

      1. Klicken Sie in Ihrem Paxful-Konto auf die Registerkarte Wallet.
        Earn_KB_KYC_Step_1_-_Home_page.png
      2. Oben auf der Seite klicken Sie auf Earn (zwischen Guthaben und Transaktionen).
        Earn_KYC_KB_Step_2_-_Wallet_page.png
      3. Daraufhin öffnet sich das nachfolgende Fenster mit der Earn-Willkommensseite.
        Earn_KYC_KB_Step_3.png
      4. Nach Anklicken von Legen Sie jetzt los werden Sie im nächsten Schritt zur Eingabe Ihrer Daten aufgefordert.
        Earn_KYC_KB_Step_4.png
      5. Anschließend werden Sie gebeten, das Dokument zur Verifizierung Ihrer Adresse und Identität hochzuladen.
        Earn_KYC_KB_Step_5.png

    Anmerkungen:

    Die Bilder Ihrer Dokumente müssen farbig sein und im Format JPG, JPEG oder PNG vorliegen. Bilder in Schwarzweiß werden von uns nicht akzeptiert. Achten Sie bitte auch darauf, dass Ihr gesamtes Identitätsdokument auf dem Foto zu sehen ist und alle darauf befindlichen Texte gut leserlich sind. Siehe folgendes Beispiel korrekter Fotos eines Identitätsdokuments:
    Earn_KYC_KB_Step_5_note.png

    6. Anschließend öffnet sich ein Fenster, das Sie zur Bestätigung Ihrer Daten auffordert. Wenn Sie dies getan haben, klicken Sie auf Senden.

    Earn_KYC_KB_Step_4_-_Review.png

    7. Nach Übermittlung Ihrer Daten sehen Sie folgenden Bildschirm, der Sie über den Abschluss Ihres Verifizierungsprozesses informiert.
    Earn_KYC_KB_Step_5_-_Confirmation.png

    Anmerkungen: 

    Sollte die Verifizierung fehlschlagen, werden Sie hierüber mit folgendem Pop-up-Fenster informiert.Earn_KYC_KB_Step_5_-_Rejected.png

    Wie kann ich Earn nutzen?
    1. Klicken Sie in Ihrem Paxful-Konto auf die Registerkarte Wallet.
      Earn_KB_KYC_Step_1_-_Home_page.png
    2. Oben auf der Seite klicken Sie auf Earn (zwischen Guthaben und Transaktionen).
      Earn_KYC_KB_Step_2_-_Wallet_page.png

      Ihre Earn-Seite sieht in etwa wie folgt aus:
      How_to_Use_Earn_-_Earn_Page.png
    3. Auf der linken Seite sehen Sie ein Menü mit dem in Ihrer Earn-Wallet befindlichen Kryptowährungsguthaben, Ihrem erzielten Zinsertrag und dem Auszahlungsbetrag der nächsten Woche:
      How_to_Use_Earn_-_Payout_Screen.png
    4. Auf der rechten Seite sehen Sie den integrierten Zinsrechner. Damit können Sie ermitteln, welchen Zinsertrag Sie mit einem bestimmten Einzahlungsbetrag erzielen können.
      How_to_Use_Earn_-_Interest_Calculator.png
    5. Geben Sie den Betrag ein, den Sie in Ihre Wallet einzahlen möchten und klicken Sie anschließend auf Prüfen und einzahlen

      Anmerkungen:

      Für jede Einzahlung ist ein Mindestbetrag von 25 USD zu beachten.

    6. Nach der Einzahlung Ihres Kryptowährungsbetrags sehen Sie die nachfolgende Mitteilung. Ihre Einzahlung wird anschließend im Menü auf der linken Seite angezeigt.How_to_Use_Earn_-_Final_Screen.png

      Das war's! Von nun an erhalten Sie Zinsen auf Ihr eingezahltes Guthaben. 

    Wie hebe ich Geld aus meiner Earn-Wallet ab?

    Um Kryptowährung aus Ihrer Earn-Wallet abzuheben und zurück in Ihre Paxful-Wallet zu übertragen, gehen Sie wie folgt vor: 

    1. Wechseln Sie zu Ihrer Earn-Seite.
      How_to_Use_Earn_-_Earn_Page.png
    2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Abheben am unteren Ende des Menüs auf der linken Seite.
      How_to_Use_Earn_-_Payout_Screen.png
    3. Daraufhin erscheint ein Pop-up-Fenster, in dem Sie zur Eingabe Ihres gewünschten Abhebebetrags aufgefordert werden. Prüfen und bestätigen Sie Ihre Abhebung durch Anklicken der blauen Schaltfläche am Fußende des Fensters.
      Earn_-_How_to_Withdraw_Funds_-_Withdraw_Amount.png

      Anmerkungen:

      Beim Abheben ist ein Mindestbetrag von 25 USD zu beachten.

    4. Nach Abschluss des Abhebevorgangs erhalten Sie eine Benachrichtigung. Anschließend ist Ihre Abhebung auch in Ihrer Transaktionshistorie einsehbar. Bitte beachten Sie, dass Abhebungen und Einzahlungen nicht sofort ausgeführt werden. Der Bearbeitungsprozess dieser Vorgänge kann bis zu einer Stunde dauern. Earn_-_How_to_Withdraw_-_Transactions_list.png

    Das war's! Sie haben erfolgreich Kryptowährung von Ihrer Earn-Wallet abgehoben.

     
  • Wie wirkt sich die Travel Rule von Paxful auf mich aus?

    Im Einklang mit internationalen Vorschriften ist Paxful nun verpflichtet, bei Sendevorgängen ab 1.000 USD in Kryptowährung zusätzliche transaktionsbezogene Daten von Nutzern einzuholen.

    Wir haben diese neue Transferverordnung, die sog. „Travel Rule“, zum Schutz unserer Nutzer und zur Erfüllung aktueller internationaler Standards umgesetzt. 

    Warum wurde die Travel Rule geschaffen und was geschieht mit meinen Daten?

    Die Travel Rule wurde geschaffen, um besser nachvollziehen zu können, an welche Empfänger Kryptowährungsbeträge gesendet werden und von welchen Absendern derartige Beträge stammen.  

    Die Travel Rule wurde von der Financial Action Task Force (FATF, eine internationale Institution zur Bekämpfung und Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung), vom Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN, eine Behörde des US-Finanzministeriums zur Bekämpfung von Geldwäsche) sowie von weiteren internationalen Aufsichtsbehörden ins Leben gerufen, um die Sicherheit Ihrer Transaktionen zu erhöhen.

    Durch Bereitstellung zusätzlicher Daten (siehe weiter unten) wird das Risiko von Kryptowährungs-Sendevorgängen an eine unbekannte Wallet-Adresse verringert. Zusätzlich werden hierdurch Unternehmen wie Paxful dabei unterstützt, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung aufzudecken.

    Die Verordnung verlangt von Gelddienstleistern (Money Services Businesses, MSBs), Daten von Nutzern zu übermitteln, die Geld von einer Finanzinstitution an eine andere transferieren. Daneben werden Unternehmen wie Paxful einbezogen, die als Dienstleister für virtuelle Vermögenswerte (Virtual Asset Service Providers, VASPs) tätig sind, und die ihren Nutzern den Handel von Kryptowährungen ermöglichen. Die neue Travel Rule verlangt von VASPs die sichere Einholung spezifischer Daten bei der Durchführung von Transaktionen zwischen zwei VASPs. Die zusammengetragenen Daten werden anschließend zwischen den VASPs ausgetauscht. 

    Weitere Informationen finden Sie im Paxful-Blog-Artikel Introducing the Travel Rule.


    Für wen gilt die neue Travel Rule? 

    Die zusätzlichen Informationspflichten im Rahmen der neuen Travel Rule gelten für alle Nutzer, die von Ihrer Paxful-Wallet mindestens 1.000 USD in Kryptowährung an eine andere Plattform senden. 

    Anmerkung: Die Travel Rule gilt nicht für Nutzer, die aus ihrer Paxful-Wallet 1.000 USD (oder mehr) in Kryptowährung an einen anderen Paxful-Nutzer senden.


    Wie sieht der Prozess der Travel Rule aus?

    Wenn Sie den Sendevorgang Ihres gewünschten Kryptowährungsbetrags bestätigen, öffnet sich ein Pop-up-Fenster. Dieses Fenster erscheint allerdings nur dann, wenn Sie mindestens 1.000 USD in Kryptowährung senden. 


    Welche Daten werden benötigt, wenn ich auf Paxful Beträge über 1.000 USD in Kryptowährung senden möchte? 

    Sie müssen die Adressverifizierung abgeschlossen haben, d. h. die mit Ihrem Paxful-Konto verbundene Adresse muss erfolgreich verifiziert sein.

    Daneben müssen Sie in dem sich öffnenden Pop-up-Fenster die unten genannten Empfängerdetails angeben und übermitteln.

    Bei Sendevorgängen an eine Privatperson benötigt Paxful die Daten jener Person, darunter die folgenden:

    • Vorname des Empfängers
    • Nachname des Empfängers
    • Wallet-Dienstleister des Empfängers

     

    Anmerkung: Unter „Wallet-Dienstleister“ wird der Dienstleister verstanden, den Ihr Empfänger zur Annahme Ihres gesendeten Betrags verwendet.

    Steht der Wallet-Dienstleister nicht zur Auswahl, dann wählen Sie die Option Sonstige. Sie werden dann in einem separaten Feld aufgefordert, den Namen des Dienstleisters einzugeben. (Siehe hierzu den nachfolgenden Screenshot.)

     

    Bei Sendevorgängen an ein Unternehmen benötigt Paxful die Daten jenes Unternehmens, darunter die folgenden:

    • Name des Unternehmens (Firma)
    • Wallet-Dienstleister des Unternehmens 

    Anmerkung:  Wie bei Sendevorgängen an eine Privatpersonen kann auch bei Unternehmen ein individueller Name des Wallet-Dienstleisters eingegeben werden. Wählen Sie hierzu einfach die Option Sonstige. Sie werden dann in einem separaten Feld zur Eingabe des Namens des jeweiligen Dienstleisters aufgefordert. (Siehe hierzu auch den nachfolgenden Screenshot.)

     

    Klicken Sie nach Eingabe aller Informationen auf die blaue Schaltfläche, um die Daten zu übertragen. Anschließend erscheint folgende Meldung:

     

    Wie verifiziere ich meine Adresse im Rahmen der Travel Rule?

    Um die Paxful-Standards und die Informationspflichten der Travel Rule zu erfüllen, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre Anschrift und Ihre Identität verifizieren, wenn Sie 1.000 USD (oder mehr) in Kryptowährung senden möchten.  Weitere Informationen rund um die Verifizierung Ihres Kontos finden Sie hier.

  • Was ist die Paxful-Wallet?

    Alle Paxful-Nutzer erhalten mit ihrer Kontoregistrierung eine sichere und kostenlose Wallet, um damit Kryptowährung senden und empfangen zu können.

    Die Paxful-Wallet ist eine digitale Geldbörse, in der Sie Ihr Kryptowährungsguthaben sicher aufbewahren können. In Ihrer Wallet können Sie sich Ihre Transaktionen ähnlich wie in Ihrem Online-Bankkonto anzeigen lassen. 

    Alle Wallets besitzen eine Wallet-Adresse. Wenn Sie Kryptowährungbeträge mit Ihrer Paxful-Wallet senden und empfangen möchten, können Sie anderen Krypto-Nutzern einfach diese Adresse übermitteln. 

    Es gibt verschiedene Varianten von Wallets, darunter Web-Wallets oder mobile Wallet-Lösungen. Mit Ihrer Paxful-Wallet können Sie in Nullkommanichts loslegen! Näheres zu Wallet-Beschränkungen und zu den verschiedenen Wallet-Arten finden Sie in unserem Glossar

    Informationen zum Verkauf und Kauf von Krpytowährungen mithilfe Ihrer Paxful-Wallet erhalten Sie in unserem Hilfecenter.

     

  • Ich habe Geld an eine falsche Adresse gesendet. Wie bekomme ich es zurück?

    Es kann vorkommen, dass Sie beim Senden eines Kryptowährungsbetrags versehentlich eine falsche Wallet-Adresse verwenden.

    Kryptowährungstransaktionen sind irreversibel, d. h. sie können weder storniert noch rückgängig gemacht werden, sobald sie ausgeführt wurden. Falls Sie Geldbeträge an die falsche Person gesendet haben, dann können Sie versuchen, diese Person zu kontaktieren und in einer neuen Transaktion um eine Rückübertragung bitten. Wenn Sie allerdings nicht wissen, wem diese Adresse gehört, dann haben Sie leider keine Möglichkeit, Ihr Geld wiederzuerlangen.

    Achtung: Bitte prüfen Sie vor dem Absenden Ihres Geldbetrags IMMER noch einmal ganz genau, ob die von Ihnen verwendete Adresse auch exakt mit der Empfängeradresse übereinstimmt!