• Wie werde ich Power-Händler auf Paxful?

    Wie werde ich Power-Händler auf Paxful?

    Vielleicht sind Sie bereits auf den einen oder anderen Nutzer mit einem Power-Händler-Emblem gestoßen. Dieses Emblem wird Paxful-Nutzern verliehen, die unsere Kriterien für seriöse Händler erfüllen und eine zusätzliche Verifizierung erfolgreich durchlaufen.

    Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen?

    • Sie müssen die ID-Überprüfung abschließen.
    • Sie müssen die Adressverifizierung abschließen.
    • Sie müssen mindestens 500 erfolgreiche Handelstransaktionen vorweisen können.
    • Sie müssen mindestens 200 Handelspartner vorweisen können.
    • Sie müssen im zurückliegenden Zwölfmonatszeitraum gehandelt haben.
    • Ihr Konto darf keine Warnmeldungen anderer Nutzer unseres Marktplatzes aufweisen.
    • Ihr Konto darf nicht gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen.
    • Ihr Konto darf nicht blockiert oder gesperrt (weder vorübergehend noch dauerhaft) sein.
    • Ihr Konto muss zum Zeitpunkt Ihres Antrags seit mindestens einem Jahr registriert sein.

    Lassen Sie sich von der Menge an Voraussetzungen nicht einschüchtern! Wenn Sie sich als seriöser und engagierter Händler eine positive Reputation auf Paxful aufgebaut haben, dürfte es Ihnen nicht schwer fallen, diese zu erfüllen. Wir nehmen die Sicherheit und das reibungslose Miteinander auf unserem Marktplatz sehr ernst.

    Welche Vorteile genießt ein Power-Händler?

    • Sie werden von den Nutzern des Marktplatzes als vertrauenswürdiger Verkäufer wahrgenommen.
    • Sie müssen keine Sicherheitsleistung hinterlegen, wenn Sie ein Angebot erstellen, in dem Sie Geschenkkarten als Zahlungsmethode akzeptieren.
    • Sie können bei Auftreten von Problemen während eines Handels (als Verkäufer von Kryptowährungen) jederzeit einen Bericht einreichen.
    • Höhere Margenlimits bei Zahlungsmethoden (siehe nachstehende Tabelle).
    Zahlungsgruppe Reguläre Margenlimits Margenlimits für Power-Händler
    Geschenkkarten 80 % 500 %
    Bargeld 30 % 100 %
    Online-Wallets 50 % 100 %
    Bankkarten (Debitkarten) 50 % 100 %
    Digitale Währungen 10 % 100 %

    Ich erfülle die Voraussetzungen; wie geht es jetzt weiter? 

    • Kontaktieren Sie unseren Support und teilen Sie uns mit, dass Sie die Mindestvoraussetzungen zum Erhalt des Power-Händler-Emblems erfüllen.
    • Wir werden eine Prüfung Ihres Kontos vornehmen. Wenn Sie die Voraussetzungen erfüllen, erbitten wir eine zusätzliche Verifizierung. Sobald wir Ihre zusätzlichen Verifizierungsnachweise geprüft und Ihre Verifizierung freigegeben haben, steht Ihrer Karriere als Power-Händler nichts mehr im Wege!
  • Wieso ist die Nutzung meines Kontos eingeschränkt?

    Um die Sicherheit auf dem Paxful-Marktplatz zu gewährleisten, ergreifen wir Maßnahmen bei Verstößen gegen unsere Nutzungsbedingungen. Hierbei kann die Kontonutzung auf verschiedene Weise eingeschränkt werden.

    Wird Ihr Konto gesperrt, dann können Sie das Paxful-Konto nicht länger nutzen.

    Wird Ihr Konto blockiert, dann können Sie auf Paxful vorübergehend weder handeln noch Geld abheben. Um den Zugriff auf Ihr Konto wiederzuerlangen, müssen Sie den Paxful-Support kontaktieren und im Feld “Request Type” folgende Anfrageart angeben: “Account Issues“ > “Restrictions” > “My account is Frozen”.

    Wir Ihr Konto dauerhaft gesperrt, dann sind Sie permanent vom Handel auf Paxful ausgeschlossen. Sie haben jedoch einmalig die Möglichkeit, Ihr gesamtes Paxful-Guthaben von Ihrem Konto abzuheben und es an eine Wallet-Adresse Ihrer Wall zu senden. 

    Restricted.png

    Aus welchen Gründen werden Kontobeschränkungen verhängt?

    Nachfolgend haben wir einige Aktivitäten aufgeführt, die eine Verhängung von Kontobeschränkungen zur Folge haben können:

    • Ein Bitcoin-Verkäufer fordert seinen Handelspartner auf, den Handelsvorgang nach geleisteter Zahlung abzubrechen.
    • Abwicklung eines Handels außerhalb des Paxful-Treuhandkontos nach vorheriger Übermittlung von Kontaktdaten mittels Telegram, WhatsApp usw.
    • Rückbuchung einer Zahlung nach erfolgter Zahlungsabwicklung.
    • Coin-Locking oder die absichtliche Blockierung von Bitcoins des Verkäufers im Treuhandkonto, indem der Käufer keine Zahlung vornimmt und die Transaktion damit in der Schwebe hält.
    • Unbefugte Nutzung von Geschenkkarten, darunter die Verwendung derselben Geschenkkarte für mehrere Handelsvorgänge und die Verwendung bereits eingelöster Geschenkkarten. Mehr über Geschenkkarten und ihre Besonderheiten im Bitcoin-Handel finden Sie hier
    • Einen Handelspartner zur sofortigen Freigabe aus dem Treuhandkonto zwingen/nötigen oder verleiten.
    • Unbefugte oder missbräuchliche Verwendung von Geldmitteln, Zwang/Nötigung oder Täuschung von Nutzern, um an deren Besitz zu gelangen.

    Paxful verfolgt eine Null-Toleranz-Politik gegenüber folgenden Aktivitäten:

    • Nutzung mehrerer Paxful-Konten.
    • Vortäuschung einer falschen Identität oder Vorlage gefälschter Verifizierungsdokumente.
    • Nutzung von Paxful aus OFAC-sanktionierten Ländern oder Gebieten (Details siehe hier).
    • Unbefugte Nutzung von Geschenkkarten/Geschenkkarten-Codes, Rückbuchungen und sonstige betrügerische Handlungen.

    Wie kann ich die Beschränkung meines Kontos aufheben?

    Einige Kontobeschränkungen wie dauerhafte Sperrung und Sperrung sind nicht umkehrbar, sondern endgültig

    Ist Ihr Konto jedoch lediglich blockiert, dann prüfen Sie bitte zunächst Ihren E-Mail-Eingang auf weitere Informationen und kontaktieren Sie unseren Support, um die nächsten Schritte zur Aufhebung der Beschränkungen zu klären. 

    Wichtiger Hinweis: Der schnellste Weg zur Aufhebung Ihrer Kontobeschränkungen führt über unser “Contact Us”-Formular (auf der Website rechts unten): Wählen Sie im Feld “Request Type” folgende Anfrageart “Account Issues” > “Restrictions”.

  • Erstellen eines Kontos auf Paxful

    Sind Sie bereit, mit Paxful in die Welt der Kryptowährung und der finanziellen Freiheit einzutauchen? Dann benötigen Sie zunächst ein Konto. Die Erstellung Ihres eigenen Paxful-Kontos ist kinderleicht. Unmittelbar nach der Registrierung erhalten Sie auch Ihre kostenfreie digitale Geldbörse (Wallet), in der Sie Ihre Bitcoins aufbewahren können.

    Das folgende Paxful School-Tutorial führt Sie durch die verschiedenen Schritte bei der Erstellung Ihres Kontos:

    Erstellung eines neuen Paxful-Kontos:

    1. Öffnen Sie einen Internetbrowser und rufen Sie die Paxful-Website auf: https://www.paxful.com. Die Homepage von Paxful erscheint. 

    2. Klicken Sie auf Konto erstellen in der oberen rechten Ecke der Hauptseite.
    1.2.png
    Die Seite Konto erstellen öffnet sich.
    2.2New.png

    3. Füllen Sie die folgenden Felder des Registrierungsformulars aus

    Feldname Beschreibung Anmerkungen
    Ihre E-Mail-Adresse Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse kann innerhalb von sieben Tagen geändert werden, allerdings nur, wenn der Grund für die Änderung in der Korrektur eines Schreibfehlers liegt.
    Passwort erstellen Verwenden Sie ein starkes Passwort. Ihr neues Passwort muss folgende Kriterien erfüllen:
    Mindestens sechs Zeichen lang
    Mindestens ein Kleinbuchstabe
    Mindestens ein Sonderzeichen (@#* usw.)
    Mindestens eine Ziffer
    Mindestens ein Großbuchstabe

    Anmerkung:

    • Nach Ihrer Registrierung auf Paxful erhalten Sie einen automatisch generierten Benutzernamen. Diesen können Sie später durch einen von Ihnen selbst gewählten Namen ersetzen. Um einen individuellen Benutzernamen festlegen zu können, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse verifizieren.
    • Klicken Sie auf Ich habe einen Empfehlungscode, um Ihren von einem anderen Benutzer erhaltenen Empfehlungscode zu registrieren.


    4. Klicken Sie auf Paxful-Konto erstellen
    4.2new.png

    Achtung: Lesen Sie sich unsere Nutzungsbedingungen, unsere Nutzungsbedingungen des Partnerprogramms und unsere Datenschutzrichtlinie durch, denen Sie mit Ihrer weiteren Nutzung der Paxful-Plattform automatisch zustimmen.

    5. Vervollständigen Sie Ihre Captcha-Verifizierung.
    Ein Aktivierungs-Link wird an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet.
    6. Sehen Sie in Ihrem Posteingang nach, öffnen Sie die E-Mail des Absenders noreply@paxful.com und klicken Sie auf E-Mail-Adresse verifizieren.
    6.2new.png

    Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse können Sie alternativ auch das im Artikel E-Mail-Verifizierung beschriebene Verfahren nutzen.

    Damit ist Ihr Konto registriert und Ihre E-Mail bestätigt.

    Nachdem Sie Ihr Konto erstellt haben, sollten Sie auch eine Verifizierung Ihrer Telefonnummer und Ihrer Identität vornehmen, um ein größeres Spektrum an Handelsmöglichkeiten auf unserer Plattform nutzen zu können. Sollten Sie Fragen haben, können Sie jederzeit unsere Wissensdatenbank durchsuchen, mit uns über das Support-Widget ("Contact Us“ auf der Website unten rechts in Kontakt treten oder uns eine Nachricht auf Facebook, Twitter oder Instagram senden.

  • Mein öffentliches Profil

    Ihr öffentliches Profil präsentiert eine Zusammenfassung Ihrer Kontoinformationen und Ihre Handelshistorie auf Paxful.

    Bedenken Sie, dass Ihr öffentliches Profil für andere Paxful-Nutzer sichtbar ist. In Ihrem öffentlichen Profil können andere Paxful-Mitglieder folgende Informationen von Ihnen einsehen:

    • Benutzername;
    • Profilbild;
    • Verifizierung – Information über den Status Ihrer E-Mail-, Telefon-, Ausweis- oder Adressverifizierung, und ob Sie als vertrauenswürdiger Verkäufer verifiziert sind;
    • Reputation – Summe der positiven und negativen Feedback-Bewertungen, die Sie von anderen Paxful-Nutzern erhalten haben;
    • Aktive Angebote – Von Ihnen erstellte Angebote, die aktuell online sind;
    • Sprache Ihres Profils;
    • Anzahl Ihrer Handelspartner;
    • Anzahl abgeschlossener Handelstransaktionen;
    • Handelsvolumen – Ihr gesamtes bislang auf Paxful gehandeltes BTC-Volumen;
    • Anzahl der Benutzer, die Ihnen vertrauen;
    • Anzahl der Nutzer, die Sie gesperrt haben;
    • Zeitspanne seit Ihrem Paxful-Beitritt;
    • Zeitpunkt, an dem Sie zuletzt auf Paxful online waren.

    Ihr Profil enthält damit alle notwendigen Angaben zu Ihrer Handelshistorie und zu Ihrer auf Paxful erworbenen Reputation. Mithilfe dieser Informationen können andere Nutzer einschätzen, ob Sie ein seriöser Handelspartner sind.

  • Dashboard

    Ihr Dashboard ist die "Kommandozentrale", in der Sie all Ihre Aktivitäten auf Paxful verfolgen können.

    Das Dashboard ist Ihr persönliches Werkzeug für den Zugriff auf alle Informationen, die Sie benötigen. Auf Paxful gibt es vier verschiedene Dashboards, die mit jeweils spezifischen Funktionen für unterschiedliche Einsatzbereiche konzipiert sind.

    Klassisches Dashboard

    Nachdem Sie ein Konto auf Paxful registriert haben, erhalten Sie eine kostenfreie digitale Geldbörse (Wallet) und Zugriff auf das Klassische Dashboard. Dies ist das allgemeine/Standard-Dashboard mit folgenden Funktionen und Übersichten:

    • Übersicht über Ihre aktiven Handelsvorgänge und Ihre abgeschlossenen Handelstransaktionen;
    • Aufruf von Hilfeseiten;
    • Erstellung und Bearbeitung von Angeboten;
    • Übersicht Ihrer Partner;
    • Kontrolle Ihrer Kontoaktivität.

    Verkäufer-Dashboard

    Dieses Dashboard erscheint, nachdem Sie Ihr erstes Angebot erstellt haben. Das Verkäufer-Dashboard bietet Ihnen folgende Funktionen und Übersichten:

    • Übersicht über Ihre aktiven Handelsvorgänge und Ihre abgeschlossenen Handelstransaktionen;
    • Übersicht Ihrer Partner;
    • Übersicht über Ihre Verkaufscharts;
    • Übersicht über Angebotsstatistiken: aktive Angebote, deaktivierte Angebote usw.;
    • Umfrageergebnisse zu früheren Handelsvorgängen anzeigen;
    • Erstellung und Bearbeitung von Angeboten;
    • Durchführung zusätzlicher Verifizierungsschritte;
    • Anforderung zusätzlicher Funktionen von unseren Entwicklern.

    Dieses Dashboard ist immer dann von Nutzen, wenn Sie den Status Ihrer Handelsvorgänge/-transaktionen und Angebote einsehen möchten.

    Händler-Dashboard

    Dieses Dashboard ist Nutzern vorbehalten, die die ”Bezahlen mit Paxful”-Funktion nutzen (zur Registrierung gehen Sie auf unsere Bezahlen mit Paxful-Seite). Mit dem Händler-Dashboard können Sie folgende Informationen einsehen:

    • Übersicht über Ihre in den vergangenen 28 Tagen erzielten Umsätze;
    • Übersicht über Transaktionen, die unter Nutzung des Händler-Links getätigt wurden.

    Partner-Dashboard

    Mit diesem Dashboard können Sie die Aktivitäten Ihrer Partner und die Entwicklung Ihrer Partner-Provisionen nachverfolgen. 

    Dieses Dashboard bietet folgende Funktionen und Übersichten:

    • Hier finden Sie Ihren Partner-Link, mit dem Sie Ihre Freunde, Kollegen, Follower usw. zum Handel auf Paxful einladen können;
    • Detaillierte Übersicht über all Ihre Partner;
    • Übersicht über Ihre Partner-Einnahmen aus erfolgreich abgeschlossenen Transaktionen;
    • Erstellung eindeutiger, nachverfolgbarer Links unter “Track ID”.

    Das Paxful-Partner-Programm bietet unseren Nutzern eine attraktive Zuverdienstmöglichkeit, indem sie ihren Paxful-Partner-Link mit Freunden und Followern teilen.

     

  • Liste vertrauenswürdiger/gesperrter Benutzer

    Paxful bietet Ihnen die Möglichkeit, bestimmte Nutzer als vertrauenswürdig einzustufen oder zu sperren, damit Sie sich ausschließlich auf Handelspartner konzentrieren können, mit denen Sie gute Handelserfahrungen gemacht haben.

    Diese persönlichen Filter ergänzen die verschiedenen externen Indikatoren, die Ihnen bei der Identifizierung seriöser Handelspartner helfen.

    Nutzer als vertrauenswürdig einstufen

    Sie können Nutzer, mit denen Sie gute Handelserfahrungen gemacht haben, als vertrauenswürdig einstufen, um sie bei künftigen Handelsgeschäften schneller zu finden. Wenn Sie also wiederholt auf einen Nutzer stoßen und Sie z. B. mit dessen effizienter Transaktionsabwicklung zufrieden sind, dann können Sie diesen Nutzer als vertrauenswürdig markieren. Damit erscheinen die von diesen Nutzern erstellten Angebote in Ihrer Angebotsansicht weiter oben. Zudem haben Sie bei der Erstellung eines Angebots die Möglichkeit, Ihr Angebot nur für Personen Ihrer Liste vertrauenswürdiger Benutzer sichtbar zu machen.

    Indem Sie Nutzer als vertrauenswürdig einstufen, können Sie intensivere Handelsbeziehungen mit diesen Personen aufbauen. Doch wie im realen Leben, so gelten auch auf Paxful die alten Sprichwörter “Vorsicht ist besser als Nachsicht” und “Trau, schau, wem!”

    Nutzer sperren

    Während die Einstufung als vertrauenswürdiger Nutzer die Intensivierung von Handelsbeziehungen mit seriösen Partnern fördert, wird mit der Sperrung von Nutzern das Gegenteil verfolgt. Wenn Sie mit bestimmten Personen schlechte Handelserfahrungen gemacht haben (etwa, weil die Transaktionsabwicklung mit einem Handelspartner nicht so effizient verlaufen ist wie von Ihnen erhofft, oder aber, weil Sie einem Betrüger aufgesessen sind), dann können Sie die jeweilige Person sperren. Wenn Sie Verkäufer sperren, dann können diese Ihre erstellten Angebote nicht mehr sehen. Wenn Sie Käufer sperren, dann werden deren Angebote in Ihrer Angebotsansicht nicht mehr angezeigt.

    Die Sperrung von Nutzern ist eine gute Möglichkeit, bestimmte Personen herauszufiltern.

    Um einen Benutzer als vertrauenswürdig einzustufen oder zu sperren, gehen Sie bitte wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf den entsprechenden Benutzernamen. Dabei ist es egal, auf welcher Seite der Name erscheint (Angebotsliste, Trade-Chat, Übersicht vergangener Transaktionen in Ihrem Dashboard usw.)
      Das Benutzerprofil öffnet sich.
    2. Klicken Sie auf die Links Vertrauen oder Sperren unter dem Benutzernamen, um den Nutzer entweder als vertrauenswürdig einzustufen oder zu sperren.

    Block_Trust1.0.png

    Anmerkung: Sie können diesen Vorgang jederzeit rückgängig machen.

    Weitere Informationen, wie Sie Ihr Handelserlebnis verbessern können, erhalten Sie in unseren Sicherheitstipps und in unserem Artikel Wie man gute Angebotsbedingungen verfasst.

  • Telefonnummer ändern

    Die Änderung der Telefonnummer ist auf Paxful ganz einfach. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

    1. Melden Sie sich bei Ihrem Paxful-Konto an, fahren Sie mit dem Mauszeiger über Ihren Benutzernamen in der oberen rechten Ecke der Seite und klicken Sie in dem erscheinenden Kontextmenü auf Einstellungen.
    Email_verification_1.png
    Die Seite Einstellungen öffnet sich.

    2. Im Menü auf der linken Seite klicken Sie auf Profil.
    Phone_verification_1.png
    Ihre Profil-Seite erscheint.

    3. Klicken Sie auf Telefonnummer ändern neben dem Feld TELEFONNUMMER.
    PhoneReset3.png
    Ein Bestätigungslink erscheint.

    4. Bestätigen Sie den Vorgang durch Anklicken von Klicken Sie hier, um den Link für das Zurücksetzen per E-Mail zu erhalten.
    PhoneReset4.png
    Daraufhin wird eine E-Mail an Ihre bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet.

    5. Öffnen Sie die E-Mail des Absenders help@paxful.com und klicken Sie auf den in dieser E-Mail enthaltenen Link.
    Dieser Link führt Sie auf die Seite mit den Sicherheitsfragen unserer Website.

    Anmerkung: Der per E-Mail gesendete Link ist nach dem Eintreffen in Ihrem Posteingang 30 Minuten gültig.

    6. Beantworten Sie die Sicherheitsfragen und klicken Sie anschließend auf Absenden.

    PhoneReset5.png
    Ihre Telefonnummer ist nun zurückgesetzt. Führen Sie das Verfahren zur Verifizierung Ihrer Telefonnummer durch, um den Prozess abzuschließen.

    Sollten bei der Beantwortung der Sicherheitsfragen oder beim Empfang der E-Mail Probleme auftreten, dann wenden Sie sich bitte an unseren Support.

     

  • E-Mail-Adresse ändern

    Aus Sicherheitsgründen können Sie bei Paxful Ihre E-Mail-Adresse nicht direkt in Ihren Kontoeinstellungen ändern. Zur Änderung der E-Mail-Adresse Ihres Kontos wenden Sie sich bitte an unser Support-Team

    Um Ihre Anfrage auf Änderung der E-Mail-Adresse Ihres Kontos ausführen zu können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

    • Die Registrierung des Kontos darf nicht länger als sieben Tage zurückliegen.
    • Die mit der Wallet vorgenommenen Aktivitäten dürfen 1500 USD nicht überschreiten.
    • Es werden nur geringfügige Änderungen, etwa die Korrektur eines Schreibfehlers in der E-Mail-Adresse, vorgenommen. 

     

    Achtung: Anfragen, die die genannten Voraussetzungen nicht erfüllen, werden abgelehnt.

    Nachdem Sie den Support kontaktiert und eine Anfrage auf Änderung der E-Mail-Adresse gestellt haben, werden Sie gebeten, sich als Kontoinhaber zu verifizieren, indem Sie bestimmte Fragen beantworten, um zu bestätigen, dass Sie der rechtmäßige Inhaber des betreffenden Kontos sind.

  • Konto gesperrt

    Sollte Ihnen der Zugang zu Ihrem Konto verweigert und dies mit einer SPERRUNG begründet werden, gibt es hierfür zwei mögliche Ursachen:

    1. Länderspezifische Sperre (Geoblocking). Wenn Sie sich von einem neuen Standort anmelden, müssen Sie sich vor einer Anmeldung per E-Mail identifizieren.

      Was ist zu tun?
      Sehen Sie nach, ob sich in Ihrem Posteingang eine E-Mail von Paxful mit einem Entsperrungslink befindet. Klicken Sie auf diesen Link und melden Sie sich anschließend auf unserer Website an.

      Wenn Sie weiterhin keinen Zugang zu Ihrem Konto haben und Sie von Paxful keine E-Mail mit Entsperrungslink erhalten haben, dann nennen Sie uns bitte die Fehlermeldung oder senden Sie uns einen Screenshot, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

    2. Wir haben verdächtige Aktivitäten auf Ihrem Konto festgestellt und Ihr Konto aus Sicherheitsgründen gesperrt, um kriminelle Handlungen auf unserer Plattform zu unterbinden. Die Sperrung des Kontos wird aufgehoben, sobald Sie Ihre Eigentümerschaft und Identität nachgewiesen haben.

      Was ist zu tun?
      Kontaktieren Sie unseren Support, um Unterstützung zu erhalten.
  • Was bedeutet “Ein Benutzer hat Sie gesperrt”?

    Von einem anderen Paxful-Nutzer “gesperrt” zu werden, ist kein Beinbruch.

    Machen Sie sich keine allzu großen Sorgen, wenn Sie irgendwann die Meldung erhalten, dass Sie von einem Paxful-Nutzer “gesperrt” wurden. Diese Sperrung hat keine Auswirkungen auf Ihr Konto oder dessen Funktionsfähigkeit. Wenn sich ein Nutzer dazu entschließt, Sie zu sperren, dann kann er von Ihnen erstellte Angebote zukünftig nicht mehr sehen. Diese Sperrung mag verschiedene Gründe haben, sie hat jedoch keine Auswirkungen auf Ihren Status bei Paxful und Ihre Fähigkeit, Bitcoins kaufen und verkaufen zu können. Nutzen Sie Ihr Konto einfach weiter wie bisher. Profi-Tipp: Versuchen Sie, gegenüber Ihren Handelspartnern so transparent und zuvorkommend wie möglich zu sein, behalten Sie jedoch im Hinterkopf, dass es immer jemanden gibt, dem man es nicht Recht machen kann.

  • Konto löschen

    Wir bedauern, dass Sie Ihr Konto löschen möchten, aber natürlich akzeptieren und respektieren wir Ihre Entscheidung. Aus rechtlichen und Compliance-Gründen ist Paxful verpflichtet, sämtliche Aufzeichnungen/Unterlagen und die Handelshistorie aller ehemaligen und aktuellen Nutzer aufzubewahren.

    Um Ihr Paxful-Konto zu löschen,

    1. fahren Sie mit dem Mauszeiger über Ihren Benutzernamen in der oberen rechten Ecke der Seite und klicken Sie in dem erscheinenden Kontextmenü auf Einstellungen.
      Email_verification_1_2.png
      Die Seite Einstellungen erscheint. 
    2. Im Menü auf der linken Seite klicken Sie auf Sicherheit.
      DeleteAccount2.png
      Die Sicherheitseinstellungen öffnen sich.
    3. Im Bereich Konto löschen klicken Sie auf KONTO LÖSCHEN. 
      DeleteAccount3.png
      Das Dialogfenster Anfrage zur Löschung des Kontos erscheint.
    4. Entscheiden Sie sich entweder für einen der vorformulierten Gründe oder wählen Sie Sonstige und geben Sie Ihren eigenen Grund zur Deaktivierung des Kontos an; anschließend klicken Sie auf Anfrage senden.
      DeleteAccount4.png
      Eine Bestätigungs-E-Mail des Absenders help@paxful.com wird an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet.
    5. Öffnen Sie die E-Mail und klicken Sie auf KONTO LÖSCHEN.
      DeleteAccount5.png

    Die Anfrage wird in die Warteschlange eingestellt und von unseren Moderatoren anschließend geprüft, bevor eine Entscheidung getroffen wird. Für den Fall einer Ablehnung werden Sie von unserem Moderator per E-Mail über die Gründe informiert. Bitte haben Sie etwas Geduld, da es hierbei um einen zeitaufwändigen Prozess handelt.

    Achtung: Ihre Anfrage wird abgelehnt, wenn Ihr Konto nach Einreichung der Löschanfrage noch Handelsaktivitäten, Wallet-Guthaben oder offene Streitfälle aufweist.

    Wenn Sie weitere Fragen haben oder zusätzliche Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte an unser Support-Team.

     

     

     

  • Einstellung der Telegram-Benachrichtigungen

    Telegram zählt zu den beliebtesten Instant-Messaging-Diensten unserer Nutzer. Wir haben daher Telegram-Benachrichtigungen in das Paxful-Konto integriert. Mit dieser Funktion erhalten Sie zeitnah Updates zu Ihrem Paxful-Konto (Handelsstatus, Stand des Wallet-Guthabens usw.), um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Mit dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, für welche Ereignisse die Zusendung von Benachrichtigungen eingestellt werden kann und wie Sie die Telegramm-Benachrichtigungen für Ihr Paxful-Konto aktivieren/deaktivieren.

    Anmerkung: Die Einstellung der Telegram-Benachrichtigungen ist nur über die Paxful-Webversion möglich. Von der Paxful Mobile Wallet wird diese Funktion nicht unterstützt.

     Sie können Telegram-Benachrichtigungen für folgende Ereignisse einstellen:

    • Jemand hat Ihr Profil angesehen
    • Jemand hat Ihr Angebot angesehen
    • Bitcoin-Einzahlung ausstehend
    • Bitcoin-Einzahlung bestätigt
    • Eingehender Handel
    • Partner hat für den Handel bezahlt
    • Handel abgebrochen/abgelaufen
    • Bitcoins verkauft
    • Bitcoins gekauft

    Telegram-Benachrichtigungen aktivieren


    1. Melden Sie sich bei Ihrem Paxful-Konto an, fahren Sie mit dem Mauszeiger über Ihren Benutzernamen in der oberen rechten Ecke der Seite und klicken auf Einstellungen.

    Email_verification_1_2_copy_2.png

    Die Seite Kontoeinstellungen öffnet sich.

    2. Klicken Sie unter dem Telegram-Symbol auf Aktivieren.

    TelegramActivate.png

    Das Dialogfenster Telegram-Bot aktivieren erscheint.

    3. Klicken Sie auf In Telegram aktivieren
    ActivateIn_Telegram.png

    Anmerkung: Sie können auch auf Link kopieren klicken, den Link in einen neuen Tab einfügen und mit dem nächsten Schritt fortfahren.

    Die Seite Telegram aktivieren öffnet sich in einem neuen Tab.

    4. Klicken Sie auf der Seite Telegram aktivieren auf SEND MESSAGE (NACHRICHT SENDEN).

    Anmerkung:

    • In der Mobil-Ansicht wählen Sie aus, ob Sie die App- oder die Webversion von Telegram öffnen möchten und fahren dann mit Schritt 5 fort.
    • Achten Sie darauf, dass Sie mit demselben Endgerät bei Ihrem Telegram-Konto angemeldet sind.
    • Nachdem Sie auf SEND MESSAGE geklickt haben, öffnet sich ggf. ein Dialogfenster, in dem Sie um Erlaubnis zum Öffnen der Telegram-App gebeten werden. Je nach Ihrem Browser klicken Sie entweder auf Erlauben oder Telegram öffnen.
    • Um die Webversion von Telegram zu öffnen, klicken Sie auf OPEN IN WEB.

    ClickSendMessage.png
    Daraufhin wird in Ihrem Telegram-Konto ein Chat mit dem Paxful Telegram-Bot gestartet.

    5. Öffnen Sie in Ihrem Telegram-Konto den Chat mit dem Paxful Telegram-(paxful_bot)-Bot; klicken Sie auf Start.
    CLickStart.png

    Daraufhin erhalten Sie in Ihrem Paxful-Postfach folgende Benachrichtigung: Paxful Telegram-Bot erfolgreich aktiviert.Vom Paxful Telegram-Bot erhalten Sie folgende Mitteilung: Erfolgreich aktiviert.

    Damit haben Sie die Paxful Telegram-Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert.

    Telegram-Benachrichtigungen deaktivieren

    Anmerkung: Wenn Sie den Paxful Telegram-Bot mit einem neuen Telegram-Konto verknüpfen möchten, müssen Sie ihn zuvor möglicherweise deaktivieren. Um den Empfang von Benachrichtigungen zu beenden, entfernen Sie einfach die Häkchen in den Kästchen vor den entsprechenden Benachrichtungen in Ihren Paxful-Kontoeinstellungen.


    1. Melden Sie sich bei Ihrem Paxful-Konto an, fahren Sie mit dem Mauszeiger über Ihren Benutzernamen in der oberen rechten Ecke der Seite und klicken auf Einstellungen.

    Email_verification_1_2_copy_2.png

    Die Seite Kontoeinstellungen öffnet sich.

    2. Klicken Sie unter dem Telegram-Symbol auf Anhalten.

    TelegramStop.png

    Das Dialogfenster Telegram-Bot deaktivieren erscheint.

    3. Klicken Sie auf Bot deaktivieren, um die Deaktivierung zu bestätigen.

    DEactivateBot.png

    Daraufhin erhalten Sie in Ihrem Paxful-Postfach folgende Benachrichtigung: Paxful Telegram-Bot erfolgreich deaktiviert.Vom Paxful Telegram-Bot erhalten Sie folgende Mitteilung: Erfolgreich deaktiviert.

    Damit erhalten Sie künftig keine Paxful Telegram-Benachrichtigungen mehr.

    Informationen zur Verifizierung Ihres Kontos finden Sie hier, Details zur Sicherung Ihrer Paxful-Wallet mithilfe der 2-Faktor-Authentifizierung (2FA) hier.

  • Bankkontodaten Ihrem Benutzerprofil hinzufügen

    In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Ihrem Profil Bankdaten hinzufügen und diese verwalten können, um diese sensiblen Informationen nicht jedes Mal manuell an Ihren Handelspartner senden zu müssen, wenn Sie einen Handel per Banküberweisung abwickeln möchten. Sie können mehr als ein Bankkonto speichern und die Bankdaten für alle Handelstransaktionen mit Zahlungsmethode Banküberweisung verwenden. 

    Bankkonto hinzufügen

    1. Melden Sie sich bei Ihrem Konto an, fahren Sie mit dem Mauszeiger über Ihren Benutzernamen und klicken Sie auf Einstellungen.
    Email_verification_1.png
    Die Seite Kontoeinstellungen erscheint.

    2. Halten Sie Ihre Bankdaten bereit und klicken Sie im Menü links auf Bankkonten.
    ClickBank.png

    3. Wählen Sie Ihren Kontotyp, das Land Ihres Bankkontos und Ihre Währung, und klicken Sie anschließend auf Weiter.
    Click_Next.png

    4. Füllen Sie die folgenden Felder aus:
    insertinfo1.png

    Feldname Beschreibung Anmerkungen
    Routing-Nummer Neunstellige Kennziffer zur Identifizierung eines US-Kreditinstituts (vergleichbar mit der Bankleitzahl in Deutschland). Nur für US-Bankkonten
    Kontonummer Ihre persönliche Kontonummer bei Ihrer Bank.  
    Name des Kontoinhabers Der Name, auf den das Konto lautet. Der hier angegebene Name des Kontoinhabers muss exakt mit dem Namen übereinstimmen, auf den das Konto lautet.
    IBAN Ihre Internationale Bankkontonummer. Nur für EU-Konten.
    Bank Der Name Ihres Kreditinstituts. Nur für nigerianische Konten.

    5. Klicken Sie auf Internationale Überweisungsdaten (optional) und füllen Sie die zusätzlichen Felder wie folgt aus:
    ClickInternationalDetails.png

    Anmerkung: Für die Teilnahme am internationalen Zahlungsverkehr sind zusätzliche Angaben zum Kontoinhaber erforderlich.

    InternationalDetails.png

    Feldname Beschreibung Anmerkungen
    Wohnsitzland Ihr derzeitiges Wohnsitzland. Wie in den Bankkontounterlagen angegeben. Das Wohnsitzland muss nicht mit dem Herkunftsland übereinstimmen.
    Bundesland/Region Bundesland (bzw. -staat) /Region Ihres aktuellen Wohnsitzes. Wie in den Bankkontounterlagen angegeben.
    Ort Ihr derzeitiger Wohnort. Wie in den Bankkontounterlagen angegeben.
    Postleitzahl Die Postleitzahl Ihres aktuellen Wohnorts. Wie in den Bankkontounterlagen angegeben.
    Adresse Ihre vollständige Wohnanschrift. Wie in den Bankkontounterlagen angegeben.

    6. Klicken Sie auf Konto hinzufügen.
    clickaddaccount.png
    Das Konto wird daraufhin der Bankkonten-Liste Ihres Profils hinzugefügt.

    Anmerkung:

    • Sie können Bankkontodaten zu einem späteren Zeitpunkt bearbeiten oder löschen. 
    • Sie können mehr als ein Bankkonto speichern und die Bankdaten für alle Handelstransaktionen mit Zahlungsmethode Banküberweisung verwenden.

    editaddnew.png

    Bankkonto löschen

    1. Melden Sie sich bei Ihrem Konto an, fahren Sie mit dem Mauszeiger über Ihren Benutzernamen und klicken Sie auf Einstellungen.

    Email_verification_1.png

    Die Seite Kontoeinstellungen öffnet sich.

    2. Klicken Sie im Menü links auf Bankkonten.

    ClickBank.png

    Die Liste mit Ihren Bankkonten öffnet sich.

    3. Wählen Sie hier das zu löschende Konto aus und klicken Sie anschließend auf Löschen.

    ClickDeleteAcc.png

    Ein Dialogfenster zur Bestätigung öffnet sich.

    4. Prüfen Sie, ob Sie das richtige Konto ausgewählt haben und klicken Sie anschließend Ja.

    CLickYes_.png

    Das Konto wird daraufhin aus der Bankkonten-Liste Ihres Profils entfernt.

    Für weitere Tipps und Hinweise lesen Sie den Artikel Bitcoins mit Banküberweisung kaufen oder informieren Sie sich, wie Sie Bankkontodaten im Handels-Chat angeben.

  • Wie aktiviere ich das Dark Theme?

    Desktop-Version/Desktop-Ansicht

    Mit dem “Dark Theme” steht Ihnen ein augenschonendes dunkles Design für die Paxful-Benutzeroberfläche zur Verfügung. Und so aktivieren Sie den Dunkelmodus für Ihr Konto:

    1. Öffnen Sie eine beliebige Seite auf paxful.com.
    2. Scrollen Sie zum Fußende der Seite, bis Sie den Dunkles Design (Dark Theme)-Schalter finden, mit dem Sie den Dunkelmodus durch Anklicken aktivieren und deaktivieren können.

    Kann ich das Dark Theme auf meiner Paxful Mobile App aktivieren?

    iOS

    Das Dark Theme wird auf allen iOS-Geräten unterstützt. Sie können das Dark Theme jedoch nicht direkt auf der App aktivieren. Wenn Sie in den Geräteeinstellungen Ihres iOS-Geräts den Dark Mode aktivieren, dann wechselt die Paxful iOS App automatisch in den Dunkelmodus. Dies gilt jedoch nur für die nativen Seiten der App. Um das Dark Theme für die Desktop-Ansicht von Seiten wie Bitcoins kaufen oder Bitcoins verkaufen im Browser Ihres iOS-Geräts zu aktivieren, folgen Sie den oben für die Desktop-Version/Desktop-Ansicht beschriebenen Schritten.

    Android

    Für die Paxful Android App ist das Dark Theme derzeit leider noch nicht verfügbar. Für die Desktop-Ansicht von Seiten wie Bitcoins kaufen oder Bitcoins verkaufen im Browser Ihres Android-Geräts können Sie das Dark Theme jedoch mit den oben für die Desktop-Version/Desktop-Ansicht beschriebenen Schritten aktivieren.



  • Wie richte ich ein Geschäftskonto ein?

    Mit der Registrierung eines Geschäftskontos schaffen Sie perfekte Voraussetzungen für den gewerblichen Handel auf Paxful. In diesem Artikel beleuchten wir die Vorteile und Mindestanforderungen sowie die zur Beantragung eines Geschäftskontos zu befolgenden Schritte.

    Welche Vorteile bietet ein Geschäftskonto?

    Ein Geschäftskonto bietet Ihnen folgende Vorteile:

    • Der Handelswert ist nicht auf 50.000 USD beschränkt.
    • Ein Geschäftskonto kann von bis zu drei Paxful-Nutzern gemeinschaftlich genutzt werden (Wallet-Zugriff inklusive).

    Was muss ich vor Beantragung eines Geschäftskontos wissen?

    Hier sind die wichtigsten Punkte im Überblick:

    • Sie müssen Ihren Benutzernamen, Ihre E-Mail-Addresse, Ihre Telefonnummer, Ihre Identität und Ihre Adresse verifizieren.
    • Ihr Unternehmen muss eine registrierte juristische Person sein.
    • Sie müssen einen Nachweis der Gründung erbringen.
    • Sie müssen eine Liste der Gesellschafter/Anteilseigner vorlegen, in der die Namen und Passdaten aller Personen mit einem Geschäftsanteil von mindestens 10 % aufgeführt sind.
    • Wenn Sie vorhaben, die Führung Ihres Geschäftskontos an Personen zu übertragen, die nicht als Eigentümer registriert sind, müssen Sie uns Namen, Titel und Passdaten dieser Personen übermitteln.
    • Sie müssen die Herkunft der Geldmittel des Unternehmens dokumentieren.
    • Unternehmen mit Kryptowährungsaktivitäten oder einer mit hohen Risiken verbunden Geschäftstätigkeit unterliegen einer erweiterten Sorgfaltspflicht (Enhanced Due Diligence). Im Rahmen der Enhanced Due Diligence müssen Sie zusätzliche Angaben zu Ihren Compliance-Praktiken machen und eine Kopie Ihrer Richtlinien und Verfahren zur Bekämpfung von Geldwäsche vorlegen.

    Wie registriere ich ein Geschäftskonto?

    Zur Beantragung eines Geschäftskontos wenden Sie sich bitte per E-Mail an corporateaccounts@paxful.com. Wir melden uns dann bei Ihnen und informieren Sie über die weiteren Schritte.

    Anmerkungen:

    • Nachdem Sie die erforderlichen Dokumente eingereicht haben, wird Ihr Antrag innerhalb von sieben Werktagen geprüft. In einigen Fällen kann die Bearbeitung auch länger dauern.
    • Bitte achten Sie darauf, die E-Mail zur Beantragung des Geschäftskontos von der E-Mail-Adresse zu versenden, die Sie bei der Registrierung Ihres Paxful-Kontos hinterlegt haben.

    Wie erfahre ich, ob mein Antrag angenommen wurde?

    Wir senden Ihnen eine Bestätigungs-E-Mail und fügen Ihrem Profil ein Geschäftskonto-Emblem hinzu.

    Bei weiteren Fragen können Sie sich jederzeit an unser Support-Team wenden. Details zu den verschiedenen Verifizierungsstufen auf Paxful finden Sie hier.

     

  • Beschränkungen für Benutzer aus den US-Bundesstaaten New York und Washington

    Leider ist es Paxful aufgrund regulatorischer Beschränkungen derzeit untersagt, Dienstleistungen an Personen aus den Bundesstaaten New York und Washington zu erbringen. Aus diesem Grund werden diese Konten mit sofortiger Wirkung gesperrt. Die allgemeine Funktionalität dieser Konten ist zwar deaktiviert, die Inhaber können jedoch ein auf ihrem Konto verbliebenes Guthaben abheben. Wir bitten diese Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und würden uns freuen, wenn Sie sich in Zukunft für eine erneute Nutzung der Paxful-Plattform entscheiden, sofern eine solche Nutzung dann in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen und Vorschriften stehen sollte.

    • Gesperrt werden alle Konten mit registrierter IP-Adresse und/oder verifizierter Adresse (Postanschrift) in den US-Bundesstaaten Washington oder New York.
    • In den genannten Fällen können Sie zwar nicht auf Paxful handeln, Sie können jedoch jederzeit auf Ihr Konto zugreifen, Ihre Angebote deaktivieren und Ihr auf dem Konto verbliebenes Guthaben abheben.

    Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an unseren Support.