• Gekoppelte Währung

    Eine Währung, deren Wert an die Entwicklung eines zugrunde liegenden Vermögenswerts gebunden ist. In der Welt der Kryptowährungen steht "gekoppelt" in der Regel für die direkte Bindung einer Digitalwährung an den Kurs einer stabilen konventionellen Währung, wobei in der Regel der US-Dollar (USD) als stabilisierender Wertanker zum Einsatz kommt.

    Tether zählt zu den derzeit beliebtesten Stablecoins. Nachfolgend drei Beispiele für die Koppelung von Tether an konventionelle Währungen:

    • USDT: Koppelung an den US-Dollar (USD) 
    • EURT: Koppelung an den Euro (EUR)
    • CNHT: Koppelung an den Renminbi (CNH)

    Eine gekoppelte Kryptowährung wird auch als Stablecoin bezeichnet.

  • Google Authenticator oder GA

    Google Authenticator ist eine mobile Anwendung, die eine Zwei-Faktor-Authentifizierung mithilfe des zeitbasierten Einmalpasswort-Algorithmus und des HMAC-basierten Einmalpasswort-Algorithmus anbietet, um Nutzer von Google-Apps zu verifizieren.

    Google Authenticator erzeugt ein sechs- bis achtstelliges Einmalpasswort, das Nutzer zusätzlich zu Ihrem Benutzernamen und Passwort angeben müssen, wenn sie sich für Google Services oder andere Websites anmelden. Google Authenticator ermöglicht auch die Generierung von Codes für Anwendungen von Drittanbietern (Passwortmanager, Cloud-Datenspeicher usw.). Frühere Versionen der Software waren noch quelloffen (Open Source), inzwischen wird der Quelltext von Google jedoch nicht mehr veröffentlicht (und ist damit proprietäre Software).

  • Handels-ID

    Die Handels-ID (auch “Trade-Hash” genannt) ist eine eindeutige Identifikationsnummer aller Handelstransaktionen auf Paxful, die es Ihnen erlaubt, jede einzelne Transaktion auf der Paxful-Plattform problemlos nachverfolgen zu können.

  • Handelsanweisungen

    Unter Handelsanweisungen versteht man die spezifischeren und detaillierteren Anweisungen, die nach Eröffnung des jeweiligen Handelsvorgangs angezeigt werden. In diesen Anweisungen legen Sie die Zahlungsbedingungen fest. Im Unterschied zu den Angebotsbedingungen sollten die Handelsanweisungen so detailliert wie möglich sein.

  • Handelsstatus

    Jeder Handel auf Paxful besitzt einen Status. Ihr Handel kann dabei einen von acht Statuszuständen aufweisen:

    Aktiv finanziert – Der Handel ist eröffnet; Bitcoins wurden aus der Wallet des Bitcoin-Verkäufers in das Treuhandkonto übertragen.

    Bezahlt – Ein Käufer hat den Handel als Bezahlt markiert. Durch Anklicken der Schaltfläche Bezahlt versichert der Bitcoin-Käufer, dass er die Zahlung tatsächlich geleistet hat.

    Abgelaufen – Für jeden Handelsvorgang ist eine Zahlungsfrist vorgesehen, innerhalb der ein Käufer die Zahlung vornehmen muss. Ist der Handel finanziert und der Käufer vergisst, ihn als Bezahlt zu markieren, dann verstreicht die Zahlungsfrist und der Handel läuft ab.

    Abgebrochen – Ein Käufer/Verkäufer hat den Handelsvorgang bewusst abgebrochen.

    Offener Streitfall – Ein Käufer oder Verkäufer hat einen Streitfall eröffnet.

    Erfolgreich – Ein Verkäufer hat die Bitcoins aus dem Treuhandkonto in die Wallet des Käufers freigegeben.

    Dem Verkäufer zuerkannt – Ein Streitfall wurde entschieden; Bitcoins wurden dem Bitcoin-Verkäufer zuerkannt.

    Dem Käufer zuerkannt – Ein Streitfall wurde entschieden; Bitcoins wurden dem Bitcoin-Käufer zuerkannt.

  • Hash

    1) Digitaler Fingerabdruck einer Bitcoin-Transaktion.
    2) Mathematische Funktion, die Bitcoin-Miner beim Mining von Blöcken anwenden, um die Sicherheit des Netzwerks zu gewährleisten.

  • Hash-Rate


    Maßeinheit für die Rechenleistung des Bitcoin-Mining-Netzwerks. Um als Miner Transaktionen bestätigen und zur Sicherheit der Blockchain beitragen zu können, müssen die hierzu eingesetzten Computer hochkomplexe Rechenoperationen durchführen, deren Verarbeitungsgeschwindigkeit in Hashes pro Sekunde gemessen wird.

  • Hauptbuch (Ledger)


    Ein physisches oder elektronisches Verzeichnis von Transaktionen und Salden in Kontenform. Die Bitcoin-Blockchain ist das erste öffentliche, verteilte, dezentrale Hauptbuch.

  • HODL


    Umgangssprachlicher Begriff und Internet-Meme in der Krypto-Szene. Der Ursprung dieser Bezeichnung geht auf einen Wortdreher des engl. Worts “hold” (“halten”) zurück. Der Begriff spielt auf die Kaufen-und-Halten-Strategie an, d. h. dass man Bitcoin oder eine andere Kryptowährung auch bei Schwankungen weiter halten solle, anstatt sie zu verkaufen.

  • ICO (Initial Coin Offering)



    In der Welt der Kryptowährungen ist ein ICO (Initial Coin Offering) in etwa das Pendant eines Börsengangs in der traditionellen Finanzwelt (der im Englischen als “IPO” (Initial Public Offering) bezeichnet wird). Auch ICOs dienen der Kapitalaufnahme. Ein Unternehmen, das die Auflegung einer neuen Digitalwährung, die Einführung einer neuen App oder Dienstleistung plant, kann hierfür einen ICO starten. Als Gegenleistung erhalten die Investoren Coins einer neuen digitalen Währung. Das Unternehmen verwendet die von Investoren während des ICO aufgebrachten Finanzmittel, um seine Ziele voranzubringen, seine Produkte in den Markt einzuführen oder seine digitale Währung in Umlauf zu bringen.

  • Kaufbeleg

    Ein Kassenbon, den Sie in einem Ladengeschäft erhalten und der die Bezahlung eines Produkts mit Bargeld belegt. Einige Bitcoin-Verkäufer verlangen die Vorlage eines Kaufbelegs, um Kreditkartenbetrug zu vermeiden.

  • Käufer

    Im Rahmen der impliziten Vereinbarungen auf Paxful wird als Käufer die Partei verstanden, die in einer Handelstransaktion Bitcoins kauft. Technisch gesehen obliegt es dem Käufer, die vom Verkäufer bereitgestellten Angebotsbedingungen und Handelsanweisungen genau zu befolgen (da eine Zuwiderhandlung bei Eröffnung eines Streitfalls negativ ausgelegt werden könnte). Als Käufer haben Sie Ihren Teil des Handels erfüllt, wenn Sie allen Anforderungen des Verkäufers nachgekommen sind. Jetzt müssen Sie nur noch warten, bis Ihre Bitcoins vom Verkäufer aus dem Treuhandkonto in Ihre Paxful-Wallet freigegeben wurden.

  • Knoten (Node)


    Teilnehmer des Bitcoin-Netzwerks. Netzwerkknoten spiegeln eine Kopie der Blockchain und leiten neue Transaktionen an andere Knoten weiter.

  • Kryptographie


    Methoden zur Ver- und Entschlüsselung von Informationen. Im Bitcoin-Kontext der Einsatz mathematischer Verfahren zur Gewährleistung der Sicherheit und Unveränderlichkeit von Daten. Innerhalb des Bitcoin-Netzwerks kommen kryptographische Verfahren in mehreren Bereichen zum Einsatz. Etwa bei der Erstellung von Bitcoin-Adressen, bei Hash-Funktionen (Prüfsummenberechnung) und bei der Manipulationssicherheit der Blockhain. Daneben ist Kryptographie an der Erstellung und Sicherung von Wallets, bei der Signatur von Transaktionen und der Verifizierung der Blockchain beteiligt.

  • Kryptowährung


    Auch "Digitalwährung" oder "digitale Währung" genannt. 
    Eine Währungsart, die sich kryptographischer Verfahren bedient und nicht auf Geld- und Währungsinstitution zur Gewährleistung von Sicherheit und zur Verifizierung von Transaktionen angewiesen ist. Bitcoin ist die erste entwickelte digitale Währung/Kryptowährung.

  • KYC/AML

    KYC steht für “Know Your Customer” (auf Deutsch etwa: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Kunden kennen). Hierunter versteht man die Überprüfung eines Kunden mithilfe eines Identifizierungs- und Verifizierungsprozesses. KYC ist ein Teil der Sorgfaltspflichten zur Vermeidung von Geldwäsche.

    AML steht für “Anti-Money Laundering” (Geldwäscheprävention). Hierunter werden Gesetze, Vorschriften und Verfahren verstanden, die verhindern sollen, dass illegal erworbene Gelder in den legalen Wirtschaftskreislauf überführt werden, wobei die Herkunft der Gelder verschleiert wird. 

     

  • LTC oder Litecoin


    Eine Peer-to-Peer-Internetwährung, die in Echtzeit und nahezu kostenlos Zahlungen an Empfänger weltweit ermöglicht. Litecoin ist globales und vollständig dezentralisiertes Open-Source-Zahlungsnetzwerk – ohne zentrale Instanz. Gemessen an der Marktkapitalisierung (d. h. dem im Markt umlaufenden LTC-Volumen) gehört Litecoin zu den größten digitalen Währungen. Litecoin ist – wie seine Pendants – ein Online-Zahlungssystem. Wie bei PayPal oder einem Online-Banking-Konto können Nutzer mit Litecoin Geld von einer Währung in eine andere übertragen. Doch anstelle von US-Dollar werden mit dem Litecoin-Zahlungssystem Transaktionen in LTC-Einheiten abgewickelt.

  • Marge

    Eine Marge ist der Unterschiedsbetrag zwischen Ein- und Verkaufspreis. Die Marge entspricht Ihrem Bruttogewinn. Sie kann als Betrag in Fiat-Währung oder als Prozentwert dargestellt werden. Berechnungsgrundlage des Prozentwerts ist der Endverkaufspreis. Die Marge kann sowohl negativ als auch positiv sein. Negative Marge bedeutet, dass der Käufer für einen Artikel weniger als den Selbstkostenpreis zu zahlen hat.

     

  • Miner


    Eine Computer oder eine Gruppe von Computern, die neue Transaktionen zu Blöcken hinzufügen und von anderen Minern erstellte Blöcke verifizieren. Für Ihre Leistungen erhalten Miner Transaktionsgebühren und eine Vergütung in Form neu geschöpfter Bitcoins.

  • Miner-Gebühr


    Auch „Mining-Gebühr“ genannt. Bitcoin-Betrag, den Bitcoin-Miner (und ihre Betreiber) als Anreiz zur Bestätigung von Bitcoin-Transaktionen erhalten.

  • Mining


    Unter Bitcoin-Mining versteht man den Vorgang, durch Einsatz von Rechenleistung komplexe mathematische Aufgaben zu lösen, um Transaktionen innerhalb des Bitcoin-Netzwerks zu bestätigen und der Blockchain hinzuzufügen. Miner erhalten Transaktionsgebühren für die von ihnen bestätigten Transaktionen und eine Vergütung in Bitcoins für jeden von ihnen verifizierten Block.

  • Mining Pool


    Ein Netzwerk von Minern, die beim Bitcoin Mining zusammenarbeiten, um neue Blöcke zu generieren, wobei sie die hierbei erhaltene Vergütung (Block Reward) untereinander aufteilen. Mining Pools sind eine Möglichkeit für Miner, ihre Rechenleistung zu bündeln, um die Chancen zur Generierung eines neuen Blocks zu erhöhen, sie tragen aber auch zur Robustheit und Dezentralisierung des Bitcoin-Netzwerks bei (sofern nicht einige große Pools das Netzwerk dominieren).

  • Nutzungsbedingungen

    Die Nutzungsbedingungen sind ein Vertrag oder eine Vereinbarung zwischen einem Unternehmen und dem Endnutzer eines Produkts oder einer Dienstleistung. Verstößt der Nutzer gegen die Vereinbarung, dann kann dies entsprechend geahndet werden.

  • Öffentliche Adresse (Public Address)

    Eine öffentliche Bitcoin-Adresse wird durch Anwendung sogenannter kryptographischer Hash-Funktionen auf einen öffentlichen Schlüssel generiert. Eine öffentliche Adresse beginnt in der Regel mit der Zahl "1". Die öffentliche Adresse kann man sich wie eine E-Mail-Adresse vorstellen, die öffentlich sichtbar ist und die man mit anderen teilen kann, um Bitcoins zu senden und zu empfangen – wie eine E-Mail.

  • Öffentliche Quittung

    Ein Dokument, das den Erhalt von Bitcoins und den Erfolg eines Handels oder einer Transaktion belegt.

  • Öffentlicher Schlüssel (Public Key)

    Eine Reihe von Buchstaben und Ziffern, die aus einem privaten Schlüssel erzeugt wird. Mit dem öffentlichen Schlüssel kann man Bitcoins empfangen.

  • Open Source


    Software, deren Quelltext öffentlich zugänglich ist (“quelloffen”) und von der Öffentlichkeit meist kostenfrei genutzt werden kann. Bitcoin ist ein Open-Source-Projekt und gilt gemeinhin als erstes Open-Source-Geld.

  • Paxful-Partnerprogramm

    Ein automatisiertes elektronisches Programm, bei dem Werber und Geworbene auftreten. Ihn dieser Beziehung werden Sie (der "Partner") von einem Händler bezahlt, wenn Links von Ihrer Seite auf seiner Seite angeklickt werden. Der Partner wird in der Regel nur dann bezahlt, wenn Ihr Link zu einem Verkauf des Händlers geführt hat. Das Paxful-Partnerprogram bietet Ihnen eine gute Zuverdienstmöglichkeit, indem Sie unsere Plattform mit Freunden, Familie und Followern teilen.

  • Peer-to-Peer (P2P)


    Ein Netzwerk, in dem die einzelnen Teilnehmer direkt miteinander anstatt über einen zentralen Server kommunizieren. Das Bitcoin-Netzwerk ist ein Peer-to-Peer-Netzwerk.

  • Power-Händler

    Power-Händler ist ein besonderer Benutzer-Status auf Paxful. Als Power-Händler gelten auf unserem Marktplatz jene Nutzer, die sich durch ihre Treue, ihr freundliches Auftreten und ihr tadelloses Verhalten bei zugleich hoher Handelsaktivität besonderes Vertrauen und Ansehen erworben haben. Alle Power-Händler genießen zusätzliche Vorteile und erhalten ein Emblem, an dem andere Paxful-Nutzer ihren Status erkennen können.