KYC/AML

KYC steht für “Know Your Customer” (auf Deutsch etwa: Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Kunden kennen). Hierunter versteht man die Überprüfung eines Kunden mithilfe eines Identifizierungs- und Verifizierungsprozesses. KYC ist ein Teil der Sorgfaltspflichten zur Vermeidung von Geldwäsche.

AML steht für “Anti-Money Laundering” (Geldwäscheprävention). Hierunter werden Gesetze, Vorschriften und Verfahren verstanden, die verhindern sollen, dass illegal erworbene Gelder in den legalen Wirtschaftskreislauf überführt werden, wobei die Herkunft der Gelder verschleiert wird. 

 

Beiträge in diesem Abschnitt

Weitere anzeigen